Degenfechter in vierter Pokalrunde

Die Degenmannschaft der TG Dörnigheim hat gegen Esslingen die vierte und somit letzte Runde vor dem Finale in Mainz erreicht. Tristan Förster, Leo Rossi, Conrad Gennaro und SONY DSCErsatzmann Moritz Frohwein setzten sich mit 45:35 gegen die Gegner aus Baden-Württemberg durch. Förster bestritt das erste Gefecht und brachte die TGD direkt mit 5:1 in Führung. Diese Führung gaben die Hessen dann auch nicht mehr her. Zwischenzeitlich arbeiteten die Esslinger siSONY DSCch zwar bis auf vier Treffer heran, jedoch ließ Gennaro mit seiner ganzen Routine als einziger „echter“ Degenfechter seinen Gegner verzeweifeln und arbeitete wieder sieben Treffer Vorsprung heraus. Diesen Vorsprung ließen sich auch Förster, Rossi und Frohwein, die normalerweise mit dem Florett unterwegs sind, nicht mehr nehmen, überzeugten mit ihrer Schnelligkeit im Vergleich zu den Degenfechtern. Übersteht das Team auch die kommende Runde, werden sie in der Runde der letzten Acht in Mainz um die Meisterschaft mitkämpfen.

Getagged mit: , , , ,