Guter Auftritt in Tauberbischofsheim

Unsere Fechter kommen mit guten Ergebnissen aus Tauberbischofsheim zurück.

Erstmals seit langem gingen alle vier Startplätze aus Hessen an uns.  Neu dabei, bei den deutschen Meisterschaften der Aktiven, waren Moritz und Nico. Moritz gelangen drei Siege und Niko war aus seiner ersten Vorrunde mit 2 Siegen hervorgegangen. Moritz bekam mit Nils Fabinger einen A-Jugendlichen seines Jahrgangs zugewiesen und unterlag mit 11:15. Nico unterlag Mark Perelmann mit 2:15.

Tristan und Arno starteten beide mit vier Vorrundensiegen in den Wettkampf. Tristan unterlag Joey Köhler 9:15, Arno gewann gegen Patric Czycholl mit 15:8. Unterlag dann Olympiagewinner Benjamin Kleibrink mit 5:15.

Das bedeutete im Endreglement Arno 28., Tristan 36., Moritz 44., Niko 55.

Damit konnte Arno seinen ersten Punkt für die deutsche Aktive Rangliste erkämpfen, womit wir wieder zwei Ranglistenfechter haben: Tristan 34., Arno 37 (von 39 platzierten Fechtern).

Unsere Mannschaft erkämpfte sich Rang 6 (15 teilnehmende Mannschaften). Christopher, Moritz, Tristan und Arno hatten einen Superstart mit drei Vorrundensiegen von drei möglichen. Super hauchdünn: 45:44 gegen die CTG Koblenz, wobei Arno ein Kunststoß gegen den viermaligen Weltmeister Peter Joppich im sudden death gelang. Hauchdünn: 45:44 gegen MTV München. Auch hier behielt Arno als Schlussfechter die Nerven. Deutlich: 45:19 gegen Eintracht Duisburg.

Ein gutes 45:36 gegen TSV Neu-Ulm und eine satte 19:45 Niederlage gegen TSV Weinheim bedeuteten in der Schlussabrechnung Rang 6. Damit ist unsere Mannschaft nach dem fünften Rang letzten Jahres und viermal Platz 7 in den Jahren 2013-2016 kontinuierlich unter den acht besten deutschen Teams.