Respekt, Respekt! Deutsche Mannschaftsmeisterinnen zum Zweiten

Wie schon letztes Jahr kehrten unsere Seniorinnen mit dem Titel der Deutschen Meisterschaft aus Erfurt zurück. Damit konnten sie eine stärkere Konkurrenz als letztes Jahr in der Endrunde mit zwei 6:3 Siegen gegen Hannover und Ditzingen in Schach halten. Mit Rose Finter verstärkte diesmal eine weitere international erfahrene Fechterin die letztjährigen Siegerinnen Christa Szymanski, Wiltraud Engler-Meister und Gabriele Förster. Ohne Rose wäre es heuer knapp geworden mit dem Siegen. Rose blieb ohne Niederlage, Wiltrud ärgerte sich über ihre (einzige) 4:5 Niederlage gegen Karin Janssen, aber Christa bügelte die Falte mit Ihrem 5:4 Erfolg gegen eben diese Karin Janssen wieder weg. Da haben wir, die TG Dörnigheim, eine gute und harmonische Mannschaft, die in dieser Besetzung noch für weitere Titel gut ist.

Weniger erfolgreich die Herrenmannschaft mit Markus Bichel, Jochen Dietz, Titus Förster und Michael Kaib, die nach Rang drei in 2017 jetzt immerhin Platz fünf von acht Mannschaften belegten. Dabei war der 5:4 Sieg im letzten Platzierungskampf um Rang fünf gegen die Startgemeinschaft Hannover/Wolfsburg eigentlich der einzige Lichtblick für unser Team, das nächstes Jahr noch eine Verstärkung brauchen wird, um bei den Medaillen wieder mitfechten zu können.

Veröffentlicht unter Allgemein, Turniere