Degenmannschaft siegt 45:34 im Deutschland-Pokal

Gegen Eintracht Frankfurt gewinnt unsere Degenmannschaft ungefährdet mit 11 Treffern Abstand. Der Eintracht gelang nur eingangs ein knapper 5:4-Sieg durch Moritz Weitbrecht gegen Leo Rossi. Tristan Förster drehte den Kampf zu einem 10:8, und Moritz Frohwein baute die Führung zum 15:9 für die TG Dörnigheim aus. In eigener Halle gelang es Leo, Moritz und Tristan den klaren Sieg auf 45:34 stetig auszubauen und festzuhalten. Der gesundheitlich angeschlagene Conrad Gennaro musste als Dörnigheimer vierter Mann somit nicht in das Kampfgeschehen eingreifen.

Damit trennen unsere Degen- und Florettmannschaft jeweils noch einen Sieg vom Deutschlandpokal-Finale.