Degenmannschaft siegt 45:34 im Deutschland-Pokal

Gegen Eintracht Frankfurt gewinnt unsere Degenmannschaft ungefährdet mit 11 Treffern Abstand. Der Eintracht gelang nur eingangs ein knapper 5:4-Sieg durch Moritz Weitbrecht gegen Leo Rossi. Tristan Förster drehte den Kampf zu einem 10:8, und Moritz Frohwein baute die Führung zum 15:9 für die TG Dörnigheim aus. In eigener Halle gelang es Leo, Moritz und Tristan den klaren Sieg auf 45:34 stetig auszubauen und festzuhalten. Der gesundheitlich angeschlagene Conrad Gennaro musste als Dörnigheimer vierter Mann somit nicht in das Kampfgeschehen eingreifen.

Damit trennen unsere Degen- und Florettmannschaft jeweils noch einen Sieg vom Deutschlandpokal-Finale.

Adolf-Ermer-Plakette

Die Adolf-Ermer-Plakette erfocht sich Nils Fabinger vom FC Moers.

Unter 141 Startern erreichten drei Dörnigheimer das 64. Tableau. Lorenzo Rossi unterlag dem Berliner Marlon Ehrlich 15:9, Yannick Arnold Nick-Malte Lenschow (Soltau) 15:6, und waren damit mit Rang 35 und 37 dieses Jahr die besten Dörnigheimer.Knapp am 32. vorbei focht Valentin Hasche, der gegenüber dem Duisburger Piet Leyendecker nur mit 15:14 das Nachsehen hatte, aufgrund einer schwächeren Vorrunde wurde er 53.

Die jüngeren Starter Jaron Emmerich auf Platz 120 und Philip Faitz auf Platz 82 kamen genauso wenig wie Simon Kaib (Platz 73) in die zweite K.O. Runde.

Clemens, Nils, Philip, Marburg, Paris: Hip Hip Hurrah!

Jetzt wird im Sportfechten eine neue Alterseinteilung in die Praxis umgesetzt.

Der erstmals ausgetragene Lahn-Cup in Marburg war für den „Schülerbereich“ ausgeschrieben. Das sind die U14+U13, U12+U11 und die U10+U9. Wobei das U für „unter“ und die Ziffer für das Lebensalter steht.

Gleichzeitig mit Marburg fand in Paris ein Turnier ganz anderen Kalibers statt.

Weiterlesen ›

Erfolgreiche Turnierreifeprüfung in Offenbach

Bei der ersten Turnierreifeprüfung im Jahr 2019 haben alle unsere sechs Dörnigheimer Prüflinge (v.l.n.r. Maximilian von Quast, Lorenz Nürnberg, Aurelia Lobe-Manga, Luis Schweichler, Falk-Leander Oberbeck, Gabriel Bivol) gezeigt, dass sie sich gut vorbereitet haben und den Fechtsport in Theorie und Praxis beherrschen.

Sie haben ihre Fechtpässe in Empfang genommen, mit denen sie ab sofort an den kommenden Fechtturnieren teilnehmen dürfen. Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg dabei!

Deutschlandpokal: Degenmannschaft in der 3. Runde

Conrad Gennaro, Leonardo Rossi und Tristan Förster fechten in einer ausgeglichenen Partie den TV Dillenburg nach harter Gegenwehr nieder. Der Kampf war von Anfang an eng. Conrad beginnt mit einem 5:4 gegen den jungen Mika Ehringhaus, Tristan folgt mit einem 4:5 gegen Felix Kämpfer, Leo fechtet 6:5 gegen Routinier Axel Petri. Nach drei Durchgängen ist beim 15:14 für Dörnigheim noch nichts Entschieden. So knapp gehen auch die nächsten Gefechte aus. Nach sechs Durchgängen bleibt es beim Einpunktevorsprung: 30:29. Jetzt wird taktiert und Leo und Felix trennen sich 2:2. Im vorletzten Kampf sind es dann ausgerechnet die „Alten“, die den Punktestand wieder auffüllen. Conrad schlägt Axel 8:7, so dass Mike gegen Tristan mit zwei Punkte Rückstand den letzten Gang macht. Mika verkürzt um einen Treffer, es bleibt spannend bis zum Schluss. Letztlich gewinnen „Wir“ 45:44. Eigentlich das schönste Ergebnis überhaupt – zumindest im nachhinein.

Top