TG Dörnigheim 2, TG Dörnigheim 1, TG Dörnigheim 3

Die offene hessische Juniorenmeisterschaft in Marburg sah nur Dörnigheimer auf den Medaillenplätzen.

Der Abstand unserer Teams zum Viertplatzierten: Im Halbfinale gewinnt TGD 2 gegen eine Startgemeinschaft Gießen/Marburg 45:16, im Stafettenlauf um Platz 3 gewinnt TGD 3 gegen die gleiche Mannschaft ebenfalls 45:16.

Was die Würze des Mannschaftswettbewerbs ausmachte, war einerseits die von Christoph ausgetüftelte Zusammensetzung unserer Teams, die darauf hinauslief, möglichst gleichwertige Mannschaftsstärken zu bilden, andererseits eine penible Regelauslegung innerhalb des TDs, welche sich zum Glück nach langen Gedankenaustausch als Mindermeinung herausstellte, und darauf abzielte, Team TGD 2 den Start zu verwehren.

TGD 2 (Jaron, Lorenzo, (Leopold K.) und Simon) gewinnt die Hessische Juniorenmeisterschaft 45:43 gegen TGD 1 (Moritz, Peter, Philip), die sich im Halbfinale gegen TGD 3 (Nils, Valentin, Yannik) ebenso packend mit 45:44 durchsetzen.

Hervorzuheben sind zwei Einzelgefechte, die die speziellen Möglichkeiten des Mannschaftsfechten verdeutlichen. Zum einen der überraschende 5:4 Erfolg im zweiten Durchgang des Finalkampfes, zum anderen eine geglückte Aufholjagd im Halbfinalendgefecht mit 24:4 zum 45:44 Sieg.

Im Einzelwettbewerb holen für die TGD Moritz und Leopold Marc Hessenmeisterschaft und Vizetitel in einem spannenden 15:14. Yannik und Simon schenken der TGD die Bronzemedaillen, und auf den Rängen folgen für die TGD  Lorenzo, Valentin und Nils (Plätze 5-7), Neuzugang Philip auf 13, Peter wird 15ter und Jaron landet auf Platz 20. Es waren 31 Fechter am Start.

Die Leistungsbereitschaft unserer jungen Fechter, sowie die erfolgreiche Trainingsarbeit von Christoph und  Christopher möchte ich als Vorstandsmitglied der TGD ausdrücklich loben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Turniere