Deutschlandpokal 2021

Am Donnerstag den 11.11.21 wurde die erste Runde im Deutschland Pokal ausgefochten. Nach 1jähriger Pause wurde den Fechtern der TGD die Mannschaft aus Gießen zugelost. Die Mannschaft aus Gießen konnte in stärkster Besetzung mit Daniel Zätsch, Laurin Ohrem, Jonthan Evenius und Yannick Nowack antreten, wohin gegen unsere Fechter auf Moritz Frohwein verzichten mussten. Moritz gehört dem NK1 Kader des DFB an und darf aufgrund dieser Leistungsklasse an diesem Wettbewerb nicht teilnehmen. So war durchaus mit einem spannendem Mannschaftskampf zu rechnen.

Die TGD Fechter haben aber mit Steffen Thalmman seit einiger Zeit eine hervorragend Verstärkung bekommen. Ehemals Nationalfechter aus Bonn, hat Steffen eine neue Fechtheimat bei uns gefunden und ist eine tolle Bereicherung im Team und Trainging für alle.

Die TGD Mannschaft trat mit unserem routinierten starken Tristan Förster, Steffen Thalmann und unserem Trainer/Fechter Norman Traar an. Im 1/3  lag unsere Mannschaft klar vorne, konnte im 2/3 noch mithalten, geriet aber in den letzten 2 Gefechten in einen 35:40 Rückstand.

Das letzte Gefecht Tristan Förster gegen Daniel Zätsch war somit voller Spannung. Einen 5 Punkte Rückstand als letzter Fechter aufzuholen ist bei einem Mannschaftkampf äüßerst schwer, da bei diesem Gefecht die stärksten Fechter einer Mannschaft aufeinander treffen.

Doch Tristan behielt die Nerven und konnte Punkt für Punkt aufholen und letztendlich den Maschaftskampf mit 45:43 für die TGD nach Hause holen. Eine tolle Aufholjagt von Tristan und ein glücklicher Sieg für die TGD Mannschaft!

Gespannt können wir auf die DM in zwei Wochen in Tauberbischofsheim sein. Im Einzelwettbewerb starten für die TGD Tristan Förster und Moritz Frohwein und in der Mannschft dann wieder in voller Bestezung.

Bild von L nach R.

Gießen: Daniel Zätsch, Jonthan Evenius, Lauri Ohrem, Yannick Nowack     TGD: Tristan Förster, Steffen Thalmann, Norman Traar